Allgemein, Patchworkleben

Bye Bye Winter!

Hallo Frühling!

Der Winter verabschiedet sich nun langsam, aber sicher, von uns. Der Frühling steht schon in den Startlöchern und wartet nur auf seinen Auftritt. Wir Kärntner – Blogger haben beschlossen, individuelle Beiträge zum Thema „Bye Bye Winter“ zu verfassen. Ähnlich wie bei unserer letzten Blogparade zum Thema Nachhaltigkeit, haben wir wieder unterschiedliche Interpretationen und Blogbeiträge für euch.
Hier kommen meine Frühlingsgedanken:

Der Winter ist fast vorbei, der Frühling steht schon in den Startlöchern. Der erste Kaffee in der Nachmittagssonne, Spaziergänge bei angenehmen Temperaturen und ein Hauch von Neubeginn liegt in der Luft.

Obwohl der Frühling nicht unbedingt zu meinen Lieblingsjahreszeiten zählt, habe ich genau in dieser Jahreszeit unglaublich viel Energie. Wahrscheinlich auch deshalb, weil man ja förmlich zusehen kann, wie die Natur jährlich aufs Neue wieder zum Leben erwacht.
Das frühe Aufstehen, dass mir im Winter dann doch zeitweise sehr schwer fällt, ist plötzlich kein so großes Problem mehr. Dazu muss ich vielleicht sagen, dass ich ohnehin kein Fan vom frühen Aufstehen bin und mich eher zur Kategorie Langschläfer zählen würde, aber seitdem ich mit den Zuckerpuppen zusammenwohne, bleibt mir nicht wirklich etwas anderes übrig. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass nun bei schönem Wetter schon morgens die Sonnenstrahlen wieder beim Küchenfenster hereinblitzen und den Tag einläuten. Das ist im Winter ja leider nicht so, denn da haben wir kaum Sonne, da wir auf der „Schattseite“ unseres Tales wohnen.

Auch für Aktivitäten an der frischen Luft bin ich wieder viel motivierter.  Die Spaziergänge mit dem Hund werden länger und abwechslungsreicher, da es im Frühling und Sommer einfach viel mehr Möglichkeiten an Spazierwegen gibt.
Die Zuckerpuppen haben auch schon wieder ihre Fahrräder aus der Garage geholt und sind schon die ersten Runden damit gefahren. Sie können es auch kaum noch erwarten die Inlineskates auszuprobieren, aber aufgrund des Rollsplits müssen wir damit noch ein wenig warten. Vermutlich werden wir die Schi bald in den Keller räumen und auch unsere Fahrräder aktivieren und eine erste Runde gemeinsam mit den Kindern machen.

Der Garten wird auch jährlich wieder auf Vordermann gebracht. Das Blumenbeet vorm Haus und auch die Kräuterschnecke bepflanze ich teilweise neu. Einige Kräuter  und Blumen schaffen es einfach nicht über den Winter. Außerdem möchte ich mir heuer noch ein paar Gedanken zur Gartengestaltung und einem möglichen Sichtschutz machen.
In den nächsten Tagen werde ich auch endlich meine Tomaten aussäen. In den letzten Jahren habe ich selbst Tomatenpflänzchen gezogen und hatte damit immer Erfolg und meist so viele Tomaten, dass wir sie gar nicht alle aufessen konnten. Hoffentlich gelingt es mir heuer auch wieder. Mal sehen was ich heuer sonst noch so aussäen werde – vielleicht ja noch ein paar Radieschen und Karotten.

Oh ja – der Frühjahrsputz – den hätte ich jetzt beinnahe vergessen. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich es mit dem Frühjahrsputz gar nicht so genau nehme. Wir sind zu Viert und haben auch einen Hund, es muss also sowieso regelmäßig aufgeräumt und geputzt werden. Zumindest putze ich im Frühling nicht wirklich mehr, als sonst im ganzen Jahr. Fensterputzen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, da bin ich ehrlich, aber gerade jetzt im Frühling ist es dringend notwendig. Einzelne Zimmer oder Fensterscheiben putze ich unterm Jahr je nach Bedarf. Die Kellerschächte werden aber bewusst gereinigt, denn da sammelt sich über das ganze Jahr dann doch einiges an. Größere Putzaktionen wie eine Grundreinigung von Küche und Badezimmer mache ich nicht unbedingt jetzt im Frühling, sondern meist dann, wenn es mir gerade einfällt und zeitlich passt.

Am meisten freue ich mich aber auf meine Frühlings- und Sommergarderobe. Zwar habe ich einen gut gefüllten Kleiderschrank, aber im Winter bin ich beim Kombinieren und Zusammenstellen meiner Outfits doch sehr unkreativ. Im Frühling trage ich dann wieder gerne Kleider und Röcke, die im Winter eher selten bei mir zu sehen sind.

Auch meine Kärntner Blogger-Kollegen haben sich Gedanken zu diesem Thema gemacht. Ihre Beiträge findet ihr hier:

Was macht ihr noch am Ende des Winters? Habt ihr auch ein paar Rituale oder Gewohnheiten? Ich bin gespannt auf eure Antworten!

alles liebe,
eure Vera

3 Gedanken zu „Bye Bye Winter!“

  1. Ich finde den Frühling einfach toll – so wie du hab ich ganz viel Elan.Jetzt macht es richtig wieder Spaß sich zu bewegen und nach draußen zu gehen (obwohl der Winter heuer eh net so dramatisch war) Frühjahrsputz steht auch bei uns an. Aber ich warte mal die Blützezeit hab, bevor ich die Fenster putze 😉
    LG Kerstin von visiona’s Wunderwelt

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Vera! Oh jaaaa der Frühling ist auch hör vollgepackt mit Ideen und Aktivitäten rund ums Haus, den Garten und die Kids & Hunde. Es ist einfach toll gemeinsam wieder die Natur zu entdecken und alles auf Vordermann zu bringen. Habt viel Spaß bei euren Vorhaben 😉 Glg Vera

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s